Positionierung Bad Goisern

Anfang 2016 wurde in Bad Goisern eine durch die Firma CIMA erarbeitete Kaufkraftstudie präsentiert. Die Gemeinde wurde darin als wichtiges Zentrum der Welterberegion sowie als wirtschaftlich stabil und hoch lebenswert eingeschätzt. Es fehlte allerdings eine klare Positionierung.

Aus diesem Grund taten sich die Marktgemeinde Bad Goisern, das HAND.WERK.HAUS, der regionale Tourismusverband, die Wirtschaftskammer sowie der Wirtschaftsverein Inneres Salzkammergut zusammen, um gemeinsam ein stärkeres Gemeindeprofil zu entwickeln. Dies geschah unter Mitwirkung von ca. 40 Goiserer Akteuren aus den verschiedensten Bereichen sowie in Zusammenarbeit mit der Firma CIMA.

Im Rahmen von Interviews, Workshops mit der gesamten Arbeitsgruppe sowie regelmäßigen Treffen der kleineren Steuerungsgruppe wurde ein Positionierungskonzept erarbeitet, das im Frühjahr 2018 den Feinschliff erhielt und im folgenden Herbst dem Gemeinderat präsentiert wurde.

LEBENSRAUM - WERKRAUM - GASTRAUM

bilden die Grundwerte der Positionierung, die in folgenden Leitlinien näher beschrieben sind:

  • Wirtschaftsraum, Kulturraum, Gastraum - Belebter Ortskern
  • Werkraum, Schaffensraum, Wissensraum - Goisern als Handwerkskonpetenzzentrum
  • Lebensraum ist Wohnraum
  • Entwicklung von zeitgemäßen Beherbergungsmodellen
  • Gepflegtes Landschaftsbild

 

Zwei konkrete Projekte daraus wurden bereits Ende 2017 gestartet:

  • Kreativwerk Bad Goisern - Handwerkskompetenzzentrum
  • Ortskerngestaltung - Unterstützung für Immobilienbesitzer

Wir bedanken uns bei allen Unterstützern und - zum Großteil - ehrenamtlichen Projektmitarbeitern für das bisherige und zukünftige Engagement für Bad Goisern.